3 vegane Tage – Amelie

Vegane Fast-Food Alternativen Allgemein

Hallo ihr VeganenBrownies,

wie bereits angekündigt, haben wir ein Experiment durchgeführt, bei dem es sich um die vegane Ernährung für 3 Tage handelt. Jeder unserer Gruppe hat sich 3 Tage lang komplett vegan ernährt und sich damit auseinandergesetzt, worin sich die Unterschiede zu unserem eigentlichen Ernährungsstil befinden. Ein paar Infos zu mir: Ich bin Amelie, bin 17 Jahre alt und heute bin ich mit unserem Projektbericht dran.

Zusammenfassung meiner Gerichte/Getränke:

Tag 1: Kaffee mit Hafermilch (und Hafermilchschaum), vegane Pancakes mit Himbeeren, Salat mit veganen „Hähnchenstreifen“, Veganer Burger, ACE-Saft.

Tag 2: Früchte-Smoothie (Mango, Banane, Orangen, Orangensaft), Tortilla-Wraps mit Gemüse und Avocadocreme, Zucchini-Nudeln/“Zoodles“.

Tag 3: Vegane Brownies mit Himbeeren, Brot mit veganem Tomate-Basilikumaufstrich, vegane Pizza.

Snacks: Obst, Brownies, vegane Erdbeerschlangen

Einige der Gerichte waren nicht neu für mich, da meine Schwester sich eine Zeit lang vegan ernährt hat, aber abgesehen davon war ich echt überzeugt von den Gerichten und bin mir sicher, dass ich sie auch noch einmal zubereiten werde.

Snacks in den ganzen 3 Tagen bestanden aus Obst, den Brownies und an Tag 1 aus veganen „Erdbeer-Schlangen“ die im Penny zu kaufen sind.

 

Wie auch zuvor schon in den Berichten von Danijela und Lilly, werde auch ich euch heute ein veganes Gericht näher vorstellen. Hierzu könnt ihr euch das angehängte Bild anschauen, indem ich das Rezept aufgelistet habe.

Da ich die Zucchini-Nudeln nicht zum ersten Mal gemacht habe, wusste ich schon, dass die Zucchini-Nudeln allein mich nicht ausreichend sättigen. Deshalb habe ich sie mit normalen Spaghetti vermischt, welche natürlich vegan waren. Das Gericht geht super schnell und einfach, weshalb ich der Kategorie Aufwand 5 Sterne gebe. Die Kosten sind wahrscheinlich in der Menge etwas mehr, als bei einer normalen Nudelpackung, dafür also 4 Sterne. Bezüglich der Kategorie Geschmack, gebe ich auch 5 Sterne, da die Zoodles vor allem in Verbindung zur Tomatensoße sehr gut schmecken. Im Vergleich zu normalen Nudelgerichten, gebe ich den Zoodles 3 Sterne, da sie zwar eine super Alternative sind, aber nicht jedem schmecken und wie gesagt, die Zoodles allein sättigen nicht allzu sehr.

Nächste Woche bekommt ihr auch schon ein neues Rezept vorgestellt und bis dahin, wünsche ich euch viel Spaß!

Das wars von mir, wir wünschen euch einen guten Start in die Woche!

Eure VeganenBurger